Presse

05/10/20

Das Sanierungsverfahren der Brauerei Grieskirchen hat begonnen

Der Weg zu einem gesunden und kräftigen Unternehmen   Am 29. September 2020 wurde das „Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung“ eingeleitet. Ziel ist es, das Unternehmen möglichst rasch auf gesunde und kräftige Beine zu stellen. Genau das steckt in dem Wort „sanieren“. Um den Sprung in eine erfolgreiche Zukunft zu schaffen, bedarf es maßgeblicher Umstrukturierungen und anderer, […]

Der Weg zu einem gesunden und kräftigen Unternehmen

 

Am 29. September 2020 wurde das „Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung“ eingeleitet. Ziel ist es, das Unternehmen möglichst rasch auf gesunde und kräftige Beine zu stellen. Genau das steckt in dem Wort „sanieren“. Um den Sprung in eine erfolgreiche Zukunft zu schaffen, bedarf es maßgeblicher Umstrukturierungen und anderer, zeitgemäßer Wege.

 

Es wird die Auslagerung von Teilbereichen ebenso geprüft, wie eine verstärkte Kooperation mit Branchenkollegen, die Straffung betrieblicher Abläufe, Reduktion des Artikelsortimentes und ein flexiblerer Einsatz einer verkleinerten Mannschaft in verschiedenen Arbeitsbereichen. All das kann wesentlich zur Steigerung der Produktivität beitragen. Auch der Teilverkauf von nicht betriebsnotwendigen Grundstücken wird angestrebt. Die wichtigsten Entscheidungen sollen während der 90-tägigen Dauer des Sanierungsverfahrens – also noch vor Jahresende 2020 – getroffen werden.

 

Für Kunden und Grieskirchner Bier-Genießer ändert sich nichts. Es wird wie bisher Bier in bester Qualität produziert und geliefert. Das Unternehmen freut sich über den hohen Zuspruch aus der Region in dieser schwierigen Zeit. Zahlreiche Unterstützungen zeugen von einer gelebten Regionalität! Geschäftsführer Marcus Mautner Markhof appelliert: „Trinkt Grieskirchner Bier – das ist die schönste und einfachste Möglichkeit, unserer Brauerei zu helfen!“

 

02/09/20

Vom Landl fürs Landl: Das Grieskirchner Landl Bier

Grieskirchner Landl Bier – jetzt neu erhältlich!   Das LANDL Bier – ein Lagerbier nach traditionell oberösterreichischer Brauart – als Hommage an die jahrhundertelange Grieskirchner Brautradition. Die neueste Kreation des Grieskirchner Brauteams – das LANDL Bier, ein traditionelles Lagerbier – ist ab jetzt erhältlich. Der weltweit bekannteste Bierstil wurde von der Grieskirchner Brauerei aufgegriffen und […]

Grieskirchner Landl Bier – jetzt neu erhältlich!

 

Das LANDL Bier – ein Lagerbier nach traditionell oberösterreichischer Brauart – als Hommage an die jahrhundertelange Grieskirchner Brautradition.

Die neueste Kreation des Grieskirchner Brauteams – das LANDL Bier, ein traditionelles Lagerbier – ist ab jetzt erhältlich. Der weltweit bekannteste Bierstil wurde von der Grieskirchner Brauerei aufgegriffen und auf oberösterreichische Art verfeinert.

 

Ziel war es, ein Bier zu brauen, das die Heimatverbundenheit der Biertrinker und –innen weckt und an die lange Brautradition in Grieskirchen erinnert. Der Bierstil, welcher die Braulandschaft in Österreich wohl am meisten prägt, ist das Lagerbier. Braumeister Felix Schiffner hatte also die Idee ein untergäriges Lagerbier nach alttraditioneller Brauart zu kreieren, das sich nicht – wie heutzutage üblich – durch die strohgelbe Farbe auszeichnet. Dem LANDL Bier wird durch die Verwendung von dunklem Malz eine dem Ursprung entsprechende Farbe verliehen.

 

Das Grieskirchner LANDL Bier bildet ein prächtiges Farbenspiel. Es erstrahlt in stilvollem Kupfergold mit orangenen Reflexen. Die neue Bier-Spezialität duftet nach karamelligen Malzaromen und fruchtig-reifen Gerstenkörnern. Die Hopfensorte „Tradition“ aus dem Mühlviertel verleiht dem LANDL Bier ein feinhopfiges Aroma – ein wahrer Genuss, der zum Weitertrinken anregt. Passend zum Geschmack des Bieres präsentiert sich das Erscheinungsbild im Retro-Chic und lässt das mehr als 30 Jahre alte Grieskirchner Bier Logo wieder aufleben. Rostiges Rot und leuchtendes Bernstein spiegeln die Eigenschaften des Bieres perfekt wieder.

 

Das Grieskirchner Landl Bier – gebraut vom Landl fürs Landl.

 

Das Landl Bier ist in folgendem Gebinde erhältlich:

20 x 0,5 l Mehrweg-Kiste

6 x 0,5 l Mehrweg-Träger

25 + 20 l KEG-Fass

 

 

09/07/20

Unsere neues limitiertes Bier in der Dose: Die 4710 Hopfenfrische

Die Grieskirchner Hopfenfrische – unser sommerliches limitiertes Craft Bier   In sommerlichem Strohgelb erstrahlt die Grieskirchner Hopfenfrische. Hopfige Citrusaromen umgarnen die Nase und machen Freude auf den ersten Schluck. Der geruchliche Eindruck findet sich am Gaumen wieder und wird durch eine fein betörende Bittere abgerundet. Eine fruchtig-frische Bierspezialität aus der Braustadt Grieskirchen!   Das limitierte […]

Hopfenfrische

Die Grieskirchner Hopfenfrische – unser sommerliches limitiertes Craft Bier

 

In sommerlichem Strohgelb erstrahlt die Grieskirchner Hopfenfrische. Hopfige Citrusaromen umgarnen die Nase und machen Freude auf den ersten Schluck. Der geruchliche Eindruck findet sich am Gaumen wieder und wird durch eine fein betörende Bittere abgerundet. Eine fruchtig-frische Bierspezialität aus der Braustadt Grieskirchen!

 

Das limitierte Bier ist in der Dose erhältlich – die ideale Verpackung für die erfischende sommerliche Bierspezialität. Dosen bieten nicht nur 100%igen Lichtschutz, sondern sind auch leicht und platzsparend. Perfekt also für einen Tag am See, als Gipfelbier nach einer anstrengenden Bergwanderung oder beim Grillen mit Freunden. Außerdem bleiben die feinen Hopfenaromen, welche die Grieskirchner Hopfenfrische auszeichnen, in der Dose besonders lange konserviert.

 

 

Die Hopfenfrische ist bei uns in der Brauerei in folgendem Gebinde erhältlich:

  • 4 x 0,5l Dose
  • 6 x 4 x 0,5l Dose
  • 20l KEG-Fass

 

17/03/20

Information bezüglich Schankpflege in der jetzigen Situation

Liebe Geschäftspartner,   aufgrund der Maßnahmen, die von der österreichischen Bundesregierung gesetzt wurden, haben auch wir unseren Betrieb auf ein Minium hinuntergefahren. Darum können wir Ihnen momentan keinen persönlichen technischen Kunden-Support anbieten. Die angeordneten Schließungen von jeglichen Gastronomiebetrieben haben zur Folge, dass auch Ihre Schankanlagen nocheinmal gründlich gereinigt und anschließend stillgelegt werden müssen. Wir möchten […]

Liebe Geschäftspartner,

 

aufgrund der Maßnahmen, die von der österreichischen Bundesregierung gesetzt wurden, haben auch wir unseren Betrieb auf ein Minium hinuntergefahren. Darum können wir Ihnen momentan keinen persönlichen technischen Kunden-Support anbieten.

Die angeordneten Schließungen von jeglichen Gastronomiebetrieben haben zur Folge, dass auch Ihre Schankanlagen nocheinmal gründlich gereinigt und anschließend stillgelegt werden müssen. Wir möchten Sie in dieser schwierigen Situation nicht alleine lassen, darum lassen wir Ihnen hiermit eine Anleitung zu kommen. Wenn Sie diesen Schritten folgen, erleichtert das für unseren Schanktechniker auch die Wiederinbetriebnahme.

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Außerbetriebnahme einer Zapfanlage:

  1. Alle Fässer, Container, Bag-in-Box abschließen
  2. Zapfköpfe, Fassanschlüsse und Kupplungen säubern und sorgfältig desinifizieren
  3. Hängen Sie die Anschlüsse an die Wand (Bitte nicht in Wasser einweichen, sondern trocken wischen und trocknen lassen)
  4. Alle Zapfhähne gründlich mithilfe einer Hahnspritze mit warmen Wasser durchspülen
  5. Entfernen Sie alle Sirup-, Bier- und sonstige Getränkereste äußerlich von den Zapfhähnen mit warmen Wasser, sauberen Bürsten und Einwegtüchern
  6. Alle Hähne, Zapfköpfe und Anschlüsse, die nicht aus Kunststoff sind, mit einem geeigneten Desinfektionsspray desinfizieren
  7. Kunststoffteile müssen mit warmen Wasser abgespült und getrocknet werden (nicht in Wasser oder Spültmittel einlegen!)
  8. Wasserzufuhr der Schankanlage schließen (wenn vorhanden)
  9. Gasflaschen direkt an der Flasche abdrehen
  10. Elektrische Geräte wie Fasskühlboxen, Kühlhäuser, Kühler oder Kabonator sollen in Betrieb bleiben, weil durch die Kühlung Verkeimungen verhindert werden können. Dadurch wird außerdem die Wiederinbetriebnahme erleichtert.

Bitte vergessen Sie nicht, dass in dieser Anleitung eigentlich wichtige technische und hygienische Details ausgelassen wurden, um die Stillegung für Sie so einfach wie möglich zu gestalten. Vor der Wiederinbetriebnahme wird eine professionelle Reinigung daher stark empfohlen!

 

Natürlich sind wir auch in der jetzigen Situation wie gewohnt für Sie telefonisch (+43 7248 607-0) oder per Mail (office@grieskirchner.at) erreichbar.

 

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Das Team der Brauerei Grieskirchen

 

27/02/20

Aufbruchsstimmung in der GRIESKIRCHNER Brauerei

Braumeister Michael Reischmann übergibt das Ruder an zwei junge, motivierte Nachfolger   Um die hohen Anforderungen an die Qualität der Biere weiter auszubauen, wurde 2019 das Qualitätsmanagement der Brauerei Grieskirchen neu organisiert. Eine zentrale Rolle spielte dabei „Altmeister“ Michael Reischmann, der seine jahrzehntelange Erfahrung als Braumeister einbringt. Nicht von ungefähr ist Reischmann eines von ganz […]

Braumeister Michael Reischmann übergibt das Ruder an zwei junge, motivierte Nachfolger

 

Um die hohen Anforderungen an die Qualität der Biere weiter auszubauen, wurde 2019 das Qualitätsmanagement der Brauerei Grieskirchen neu organisiert. Eine zentrale Rolle spielte dabei „Altmeister“ Michael Reischmann, der seine jahrzehntelange Erfahrung als Braumeister einbringt. Nicht von ungefähr ist Reischmann eines von ganz wenigen Ehrenmitgliedern des deutschen Braumeister und Malzmeister Bundes!

 

Ihm zur Seite stehen zwei junge, sehr motivierte Mitarbeiter, an die er sein wertvolles Wissen Schritt für Schritt weitergeben wird: Matthias GANGL und Felix SCHIFFNER.

 

Matthias GANGL (28), Enkelsohn des ehemaligen Grieskirchner Brauerei-Direktors DI. Herwig Gangl, ist in Österreich geboren und in Brasilien aufgewachsen. Das Braugewerbe ist ihm durch seinen Großvater bereits in die Wiege gelegt und durch die elterliche, brasilianische Brauerei „Krug Bier“ weiter ausgebaut worden. Nach Abschluss seines Wirtschaftsingenieur-Studiums als Bachelor ist Matthias seit 2018 bei GRIESKIRCHNER in der Produktion tätig und bereitet sich auf die Weiterbildung zum „Braumeister“ vor, die er 2021 an der VLB Berlin absolvieren wird.

 

Auch Felix SCHIFFNER (28) ist das Brauwesen in die Wiege gelegt worden, denn in der Familie des Mühlviertlers spielt Bier seit Generationen eine große Rolle: der elterliche Betrieb ist das bestens bekannte „Biergasthaus Schiffner“ in Aigen-Schlägl. Nach Abschluss seines Wirtschaftsstudiums als Bachelor, besuchte er die Braubildungstätte Dömens und absolvierte den Braumeister. Felix kann in der Bier-Branche bereits auf einige beachtliche Erfolge verweisen. Er ist nicht nur Vize-Staatsmeister, sondern wurde 2017 auch Vize- Weltmeister der Biersommeliers! Er wird seine Braumeister Karriere ab Anfang März in der Produktion der GRIESKIRCHNER fortsetzen.

 

Erklärtes Ziel von Altmeister Reischmann ist der perfekte Übergang der hohen Braukunst
der GRIESKIRCHNER Brauerei an die kommende Generation. PROST!

 

 

Alt-Braumeister Michael Reischmann (Mitte) mit Felix Schiffner (links) und Matthias Gangl (rechts)

 

Für Rückfragen:
Marlene Ecker, BSc
Marketing/PR
marlene.ecker@grieskirchner.at
+43 7248 / 607-63